Wie arbeiten Suchhunde? Vieltrainierte Supernasen auf der Spur von Vermissten

| | 22.01.2023 21:32 Uhr | 0 Kommentare
Drago macht gerade seine ersten Übungen. Deshalb ist der Auricher DRK-Hundestaffelführer Jens Wallenstein leicht zu finden. Es geht zu Beginn darum, dass der acht Monate alte Suchhund in Ausbildung lernt, lange genug zu bellen, wenn er jemanden findet. Zur Bestätigung gibt es ein Leckerli. Foto: Karin Böhmer
Drago macht gerade seine ersten Übungen. Deshalb ist der Auricher DRK-Hundestaffelführer Jens Wallenstein leicht zu finden. Es geht zu Beginn darum, dass der acht Monate alte Suchhund in Ausbildung lernt, lange genug zu bellen, wenn er jemanden findet. Zur Bestätigung gibt es ein Leckerli. Foto: Karin Böhmer
Artikel teilen:

Nach der Suchaktion in Popens vor gut einer Woche zeigt die DRK-Suchhundestaffel, wie sie ihre Tiere vorbereitet und worauf es ankommt. Bald soll noch eine andere Staffel aufgebaut werden.

Lesedauer des Artikels: ca. 5 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit ON-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden