Feuer in Neu-Ekels Polizei geht von Brandstiftung aus

 | 18.11.2022 11:45 Uhr  | 0 Kommentare  | Lesedauer: ca. 1 Minute
Meterhoch schlugen in der Nacht zu Dienstag Flammen aus einem Carport in Neu-Ekels (Südbrookmerland). Foto: Feuerwehr
Meterhoch schlugen in der Nacht zu Dienstag Flammen aus einem Carport in Neu-Ekels (Südbrookmerland). Foto: Feuerwehr
Artikel teilen:

Nach dem Brand eines Carports in Neu-Ekels hat die Polizei die Ermittlungen zur Ursache des Feuers abgeschlossen. Ermittler sind sich sicher: Es war Brandstiftung.

Südbrookmerland - Nach dem Brand eines Carports in der Theener Straße im Südbrookmerlander Ortsteil Neu-Ekels geht die Polizei von schwerer Brandstiftung aus. Das teilt die Polizei mit. Das Feuer war in der Nacht zu Dienstag gegen Mitternacht gemeldet worden. Ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Wohnhaus hatte die Feuerwehr verhindern können. Dennoch entstand am Wohnhaus Sachschaden. Unter anderem zerbarsten durch die Hitzeentwicklung mehrere Fenster. Insgesamt wird der Sachschaden auf etwa 40.000 bis 50.000 Euro geschätzt.

Außer rund 70 Feuerwehrleuten aus Uthwerdum, Oldeborg, Victorbur und Wiegboldsbur waren auch die Polizei, der Rettungsdienst, der Energieversorger EWE sowie der Bauhof im Einsatz.

Die Feuerwehr löschte die Flammen, bevor sie auf das angrenzende Wohnhaus übergriffen. Foto: Feuerwehr
Die Feuerwehr löschte die Flammen, bevor sie auf das angrenzende Wohnhaus übergriffen. Foto: Feuerwehr

Die Polizei sucht nun Zeugen, die verdächtige Personen in der Theener Straße wahrgenommen haben. Von besonderem Interesse sind für die Ermittler Beobachtungen im Vorfeld des Brandes, im Zeitraum von 23 bis 24 Uhr. Es soll zudem einen Zeugen geben, der mit dem Fahrrad vor Ort war. Dieser wird ebenfalls gebeten, sich zu melden unter Telefon 04941 606215.