Südbrookmerland

Kitzrettung vor dem Mähtod wird effizienter

 | 02.05.2022 17:48 Uhr  | 0 Kommentare
Sie gehören zu den Südbrookmerlander Kitzrettern: Klaus Bengen (von links), Lars Lübbers, Hinni Goes, Erich Groß, Sascha Regolin, Richard Gerling, Alwin Bennmann und Axel Hiller. Foto: Holger Janssen
Sie gehören zu den Südbrookmerlander Kitzrettern: Klaus Bengen (von links), Lars Lübbers, Hinni Goes, Erich Groß, Sascha Regolin, Richard Gerling, Alwin Bennmann und Axel Hiller. Foto: Holger Janssen
Artikel teilen:

Die Südbrookmerlander Jägerschaft hat einen Weg gefunden, die Rettung von Rehkitzen vor dem Mähtod effizienter zu machen. Die Helfer setzen auf GPS-Technik. An ihrer Arbeit gibt es aber auch Kritik.

Lesedauer des Artikels: ca. 4 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit ON-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden