Südbrookmerland

Unfall am Morgen: Autofahrer in Wiegboldsbur verletzt

 | 12.01.2022 14:53 Uhr  | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 1 Minute
Der Wagen kam stark beschädigt auf einem Radweg zum Stehen. Foto: privat
Der Wagen kam stark beschädigt auf einem Radweg zum Stehen. Foto: privat
Artikel teilen:

Bei einem Unfall in Wiegboldsbsbur ist am Mittwochmorgen ein Autofahrer verletzt worden. Neben Polizei und Rettungsdienst war auch die Feuerwehr im Einsatz – das hatte mit dem Wetter zu tun.

Wiegboldsbur - Zu einem Verkehrsunfall ist es am Mittwochmorgen gegen 7.30 Uhr auf der Forlitzer Straße (K113) in Wiegboldsbur gekommen. Wie die Polizei mitteilt, ist ein 18-jähriger Autofahrer mit seinem Ford aus bislang ungeklärter Ursache in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Anschließend prallte das Fahrzeug gegen einen Zaun. Bei dem Unfall verletzte sich der Fahrer schwer, wie die Polizei am Nachmittag mitteilte. Zunächst war noch von leichten Verletzungen die Rede gewesen. Ein Rettungswagen brachte ihn in eine Klinik.

Feuerwehr hilft bei Absicherung

Neben Polizei und Rettungsdienst waren auch Einsatzkräfte der Feuerwehr Wiegboldsbur im Einsatz. Wie es aus Feuerwehrkreisen heißt, unterstützten die Kameraden unter anderem bei der Absicherung der Unfallstelle. Am Morgen herrschte vor Ort dichter Nebel.

Die Forlitzer Straße wurde für die Aufräum- und Bergungsarbeiten zeitweilig gesperrt. Der Wagen musste abgeschleppt werden.