Südbrookmerland

Diskussion vor der Stichwahl: Kandidaten im Duell

 | 14.09.2021 20:47 Uhr  | 1 Kommentar | Lesedauer: ca. 2 Minuten
Stefan Hiller und Thomas Erdwiens treffen in der Stichwahl um das Bürgermeisteramt aufeinander. Foto: Stephhan Friedrichs
Stefan Hiller und Thomas Erdwiens treffen in der Stichwahl um das Bürgermeisteramt aufeinander. Foto: Stephhan Friedrichs
Artikel teilen:

Vor der Stichwahl in Südbrookmerland bitten die ON die beiden Kontrahenten zum Duell: FWG-Mann Thomas Erdwiens und der parteilose Stefan Hiller treffen erneut in einer Podiumsdiskussion aufeinander.

Südbrookmerland - Am 26. September entscheidet Südbrookmerland darüber, wer für die nächsten fünf Jahre auf dem Chefsessel des Rathauses Platz nehmen darf. In einer Stichwahl treten Thomas Erdwiens (FWG) und der parteilose Stefan Hiller erneut in einer ON-Podiumsdiskussion aufeinander. Dort stellen sie sich den Fragen von ON-Chefredakteur Stephan Schmidt, der den Kandidaten auf den Zahn fühlen wird.

Thomas Erdwiens Foto: Romuald Banik
Thomas Erdwiens Foto: Romuald Banik

Schon im August hatten die ON die Bewerber um das Bürgermeisteramt in Südbrookmerland auf die Bühne geholt. Die acht Kandidaten stellten sich seinerzeit den Fragen der ON-Leser. Mit Thomas Erdwiens und Stefan Hiller stehen diesmal die beiden Kontrahenten der Stichwahl im Mittelpunkt. Beide haben ihre Teilnahme bereits zugesagt. Sie wollen den Termin nutzen, um weitere Wählerinnen und Wähler von sich und ihrer Eignung für das Bürgermeisteramt zu überzeugen.

Stefan Hiller Foto: Romuald Banik
Stefan Hiller Foto: Romuald Banik

Zu sehen sein wird die Diskussion am Mittwoch, 22. September, ab 18 Uhr, im Internet unter www.on-online.de. Aus technischen Gründen wird es sich dabei um eine Videoaufzeichnung handeln. Wie schon bei der Podiumsdiskussion Ende August benötigen Interessierte kein Abo und müssen sich auch nicht registrieren, um sich die Diskussion anzuschauen. Dies ist übrigens auch noch an den folgenden Tagen möglich. So soll jeder die Möglichkeit bekommen, die Kandidaten besser kennenzulernen und sich bestmöglich auf die Wahl am Sonntag vorzubereiten.

Alle Kommentare (1)
Harald Albrechts
15.09.2021 10:29 Uhr

Ich würde keinen Bewerber aus dem Rathaus nehmen, die haben eh schon die gleichen Lieder gesungen ;-)