Südbrookmerland

+
Münkeboe: Paar will Badeverbot gerichtlich kippen

 | 10.09.2021 17:29 Uhr  | 1 Kommentar
Wegen seiner idyllischen Lage und dem glasklaren Wasser lockt der See im Berumerfehner Moor jeden Sommer Badegäste an. Dagegen wehren sich jedoch Naturschützer. Archivfoto: Karin Böhmer
Wegen seiner idyllischen Lage und dem glasklaren Wasser lockt der See im Berumerfehner Moor jeden Sommer Badegäste an. Dagegen wehren sich jedoch Naturschützer. Archivfoto: Karin Böhmer
Artikel teilen:

Weil sie gegen das Badeverbot am Kiessee in Münkeboe verstießen, sollen Marianne und Gerd Campen 500 Euro zahlen. Dagegen wehren sie sich und fahren gegen das Verbot schwere Geschütze auf.

Lesedauer des Artikels: ca. 4 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit ON-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
in den ersten drei Monaten
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden