Aurich

25-Jähriger rastet aus: Streifenwagen beschädigt

24.05.2021 10:26 Uhr  | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 1 Minute
Artikel teilen:

Die Polizei wollte einen Mann am Auricher Georgswall kontrollieren, doch der 25-Jährige hatte anderes im Sinn und versuchte, zu flüchten. Dafür gab es einen Grund.

Aurich Völlig ausgerastet ist in der Nacht zu Sonntag ein 25-jähriger Radfahrer aus Aurich. Als eine Streifenwagenbesatzung ihn gegen ein Uhr am Georgswall kontrollieren wollte, wollte sich der junge Mann entziehen, stürzte aber dabei. Dabei wurde er laut Polizeibericht zwar nicht verletzt, geriet aber offenbar derart in Rage, dass er zweimal gegen den Streifenwagen der Polizei trat und den Außenspiegel zerstörte. Daraufhin wollte er sich erneut entfernen, konnte jedoch nach einigen hundert Metern von den Polizisten eingeholt und überwältigt werden. Der 25-Jährige stand unter Drogeneinfluss und hatte laut Polizei entsprechende Substanzen dabei. Das Fahrrad hatte er unberechtigt genutzt.