Hamburg Nato-Gipfel in Washington: Mit gemischten Gefühlen in die Zukunft

Karolina Meyer-Schilf
|
Von Karolina Meyer-Schilf
| 10.07.2024 16:02 Uhr | 0 Kommentare
Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) nimmt an den Feierlichkeiten zum 75. Jubiläum der Nato teil. Auch Deutschland erreicht in diesem Jahr das Zwei-Prozent-Ziel. Foto: picture alliance/dpa/Kay Nietfeld
Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) nimmt an den Feierlichkeiten zum 75. Jubiläum der Nato teil. Auch Deutschland erreicht in diesem Jahr das Zwei-Prozent-Ziel. Foto: picture alliance/dpa/Kay Nietfeld
Artikel teilen:

75 Jahre nach ihrer Gründung steht die Nato unter Druck wie nie – es gibt aber auch ermutigende Zeichen. Europa, so viel steht fest, muss endlich erwachsen werden.

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit ON+ unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
für die ersten drei Monate
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden