Giftiges Gas ausgetreten Kohlenmonoxid-Alarm in Weeneraner Wohnhaus

| 22.01.2023 10:57 Uhr | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 1 Minute
Die Feuerwehr wurde zu einem Einsatz in Weener gerufen. Fotos: Rand/Feuerwehr
Die Feuerwehr wurde zu einem Einsatz in Weener gerufen. Fotos: Rand/Feuerwehr
Artikel teilen:

In Weener hat der Kohlenmonoxid-Melder eines Hauses Alarm geschlagen. Die Bewohner konnten unversehrt ins Freie gelangen, ehe die Feuerwehr eintraf und das Gebäude auf das giftige Gas kontrollierte.

Weener - Weil ein Kohlenmonoxid-Melder am Sonnabend in Weener Alarm geschlagen hatte, hat die Feuerwehr ein Wohnhaus auf das giftige Gas kontrolliert. Wie die Feuerwehr mitteilte, wurden die Einsatzkräfte gegen 20.25 Uhr zu dem Haus in der Straße „Am Hafen“ gerufen, weil dort Kohlenmonoxid ausgetreten sei. Das geruchslose Gas bringt Menschen innerhalb kürzester Zeit in Lebensgefahr.

Durch die Feuerwehrkräfte ausgeführte Messungen ergaben einen erhöhten Kolenmonoxid-Gehalt.
Durch die Feuerwehrkräfte ausgeführte Messungen ergaben einen erhöhten Kolenmonoxid-Gehalt.

Als wenige Minuten nach der Alarmierung die ersten Feuerwehrleute eintrafen, waren die Bewohner samt Hund glücklicherweise bereits ins Freie gelangt. Nach Rücksprache mit den Bewohnern musste davon ausgegangen werden, dass vielleicht ein Defekt am Ofen, Schornstein oder der Heizungsanlage den Alarm ausgelöst hatte.

Erhöhte Kohlenmonoxid-Konzentration

Die durch die Feuerwehr unter Atemschutz durchgeführten Messungen bestätigten anfangs eine erhöhte Kohlenmonoxid-Konzentration, woraufhin das Gebäude stark belüftet wurde. Danach konnte kein Kohlenmonoxid mehr gemessen werden. Auch die zur Sicherheit durchgeführten Kontrollen der angrenzenden Nachbargebäude zeigten kein giftiges Gas an.

Laut Ortsbrandmeister Hans-Joachim Kotulla konnte das Gebäude wieder für die Bewohner freigegeben werden, nachdem auch die anschließende Kontrolle der Feuerstätte und der Heizung durch den Schornsteinfegermeister zeigte, dass kein Kohlenmonoxid austrat. Nach gut zwei Stunden wurde der Einsatz beendet..