Per Haftbefehl gesucht Polizei schnappt 29-Jährigen in Bunde

21.11.2022 09:54 Uhr  | 0 Kommentare  | Lesedauer: ca. 1 Minute
Die Bundespolizei hat einen 29-Jährigen festgenommen. Symbolfoto: Bundespolizei
Die Bundespolizei hat einen 29-Jährigen festgenommen. Symbolfoto: Bundespolizei
Artikel teilen:

Den Ausgang der Busfahrt am Sonnabendabend hat sich der Mann vermutlich anders vorgestellt. In Bunde ist der Mann festgenommen worden.

Bunde - Der Bundespolizei ist am Sonnabendnachmittag in Bunde ein 29 Jahre alter Mann ins Netz gegangen – gegen ihn lag ein Haftbefehl vor. Nach Mitteilung der Behörde saß der Mann in einem Reisebus, der in den Niederlanden gestartet und auf dem Weg nach Deutschland war.

Auf dem Rastplatz Bunderneuland legte der Bus einen ungeplanten Zwischenstopp ein. Die Beamten schauten sich die Fahrgäste näher an. Als die Beamten die Daten des Mannes mit den Fahndungslisten abglichen, gab es einen Treffer. Die Staatsanwaltschaft Wuppertal suchte nach dem Mann; er war vor zwei Jahren wegen Betrugs verurteilt worden und musste noch eine Geldstrafe in Höhe von 2.800 Euro zahlen oder alternativ für 70 Tage ins Gefängnis.

Die Geldstrafe konnte der Mann nicht zahlen – in der Folge ging es für ihn in die nächstgelegene Justizvollzugsanstalt. Zusätzlich wurde gegen den Mann ein weiteres Verfahren eingeleitet: Er hatte nämlich auch „Kleinstmengen“ Drogen bei sich.