Drogen im Körper geschmuggelt Polizei stellt in Weener Heroin und Kokain sicher

17.11.2022 15:21 Uhr  | 0 Kommentare  | Lesedauer: ca. 2 Minuten
Der Zoll hat zwei Drogenschmuggler in Weener geschnappt. Symbolfoto: lassedesignen/Fotolia
Der Zoll hat zwei Drogenschmuggler in Weener geschnappt. Symbolfoto: lassedesignen/Fotolia
Artikel teilen:

Für zwei Männer endete die Zugfahrt jeweils am Bahnhof Weener. Beide hatten versucht, Drogen über die Grenze zu schmuggeln – versteckt in ihrem Körper.

Weener - Innerhalb nur weniger Tage hat der Zoll am Bahnhof Weener zwei Drogenschmuggler erwischt – und Heroin und Kokain sichergestellt. In einem Fall schnappten die Beamten am vergangenen Donnerstag zu. Ein 48 Jahre alter Mann war zuvor in den Niederlanden in einen Zug gestiegen und nach Deutschland gefahren.

Am Bahnhof Weener war der Mann schließlich in eine Kontrolle des Zolls geraten. Die Beamten fragten ihn nach dem Grund seiner Reise. Der Mann antwortete, dass er in die Niederlanden gefahren war, um dort einen Döner zu essen. „Eine solche Aussage macht natürlich stutzig. Für einen Döner muss man schließlich nicht zwingend in die Niederlande reisen“, so Frank Mauritz, Pressesprecher des Hauptzollamts Oldenburg.

Drogenpakete wurden ausgeschieden

Laut Mitteilung schauten sich die Beamten den Mann nun genauer an, durchsuchten dessen Gepäck und Kleidung, fanden allerdings vorerst nichts. Allerdings schlug ein Drogentest an. Eine körperliche Untersuchung wurde angeordnet – es stellte sich heraus, dass der Mann sich Drogen eingeführt hatte. Unter Aufsicht des Zolls und eines Arztes schied der Mann ein 70 Gramm schweres Drogenpaket aus, das Kokain und offenbar Streckmittel enthielt.

Wenige Tage später, am Sonntag, dann ein ähnlicher Fall. Wieder hatte ein Mann Drogen in seinem Körper geschmuggelt. Wieder wurde er am Bahnhof Weener erwischt. Die Beamten sprachen den Mann, der ebenfalls per Zug aus den Niederlanden eingereist war und „ganz offensichtlich unter Drogeneinfluss stand“, an.

In diesem Fall schied der Mann ein Kondom aus, das 41 Gramm Heroin und 15 Gramm Streckmittel enthielt. Die Drogen wurden in beiden Fällen sichergestellt. Nun wird gegen die beiden Männer ermittelt.