Steuern für Jagdhunde in Großefehn Aus der Befreiung wird eine Ermäßigung

 | 16.11.2022 17:57 Uhr  | 0 Kommentare
Ein Jäger geht mit einem Gewehr über der Schulter und einem Jagdhund an der Leine über einen Waldweg. Für die Tiere sollen in Großefehn weiterhin Steuern gezahlt werden. Foto: DPA
Ein Jäger geht mit einem Gewehr über der Schulter und einem Jagdhund an der Leine über einen Waldweg. Für die Tiere sollen in Großefehn weiterhin Steuern gezahlt werden. Foto: DPA
Artikel teilen:

Nach einem Antrag im Großefehntjer Finanzausschuss sollten Jagdhunde ursprünglich nicht mehr besteuert werden. Jetzt soll es nur eine Ermäßigung für sie geben. Die Jägerschaft übt Kritik.

Lesedauer des Artikels: ca. 3 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit ON-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden