Berlin Regierung setzt Gaspreisbremse ein: Was das für Verbraucher heißt

Von Flora Hallmann
 | 29.09.2022 15:21 Uhr  | 0 Kommentare
Christian Lindner und Robert Habeck wollen einen „Abwehrschirm“ gegen hohe Energiepreise spannen. Foto: AFP/JOHN MACDOUGALL
Christian Lindner und Robert Habeck wollen einen „Abwehrschirm“ gegen hohe Energiepreise spannen. Foto: AFP/JOHN MACDOUGALL
Artikel teilen:

Die Gasumlage fällt, sie wird ersetzt durch eine Gaspreisbremse. Die Bundesregierung will dafür einen „Abwehrschirm“ gegen die hohen Energiepreise einsetzen. Was heißt das für die Verbraucherinnen und Verbraucher?

Lesedauer des Artikels: ca. 3 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit ON-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden