Polizeieinsatz in Großefehn Hausfriedensbruch, Bedrohung, Beleidigung: 27-Jähriger landet in Gewahrsam

04.09.2022 13:01 Uhr  | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 1 Minute
Die Polizei war im Einsatz. Symbolfoto: Pixabay
Die Polizei war im Einsatz. Symbolfoto: Pixabay
Artikel teilen:

Ein 27 Jahre alter Mann aus Großefehn hat sich am Samstag mehrfach danebenbenommen. Die Liste seiner Verfehlungen ist lang.

Großefehn - Hausfriedensbruch, Bedrohung, Beleidigung: Die Polizei musste sich am Samstag in Großefehn über Stunden mit einem 27-Jährigen beschäftigen. Wie die Beamten mitteilten, betrat der Mann am Vormittag – trotz Hausverbots – eine Pflegeeinrichtung in Großefehn. Anschließend belästigte Arbeiter einer Baustelle. Zudem wurde der Großefehner dabei beobachtet, wie er auf einer Straße herumlief, vor ein Fahrzeug sprang und es somit zum Anhalten brachte. Anschließend griff er einer 39-jährigen Fahrerin aus Aurich an den Hals und drohte ihr mit dem Tode.

Der 27-Jährige wurde daraufhin in Gewahrsam genommen und verbrachte die Nacht bei der Polizei. Gegen ihn wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.