Gewinnspiel „Ferien to Huus“ Das Thema Energie mit allen Sinnen erleben

18.07.2022 07:58 Uhr  | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 2 Minuten
Kinder haben ihren Spaß daran, die Welt der erneuerbaren Energie spielerisch kennenzulernen. Foto: Privat
Kinder haben ihren Spaß daran, die Welt der erneuerbaren Energie spielerisch kennenzulernen. Foto: Privat
Artikel teilen:

Ferien können auch zu Hause schön sein. Damit sie noch schöner werden, verlosen wir Karten oder Gutscheine für verschiedene Ausflugsziele. Heute: das EEZ in Aurich.

Aurich - Erde, Wasser, Sonne und Wind – den Besucher des Energie-Erlebnis-Zentrum (EEZ) Aurich erwartet Eindrucksvolles zu den Energiequellen der Zukunft. Bei der Leser-Aktion „Ferien to Huus“ gibt es diesmal sieben Familientickets im Wert von je 32 Euro für das EEZ zu gewinnen.

Wer mitmachen möchte, ruft bis Montag, 18. Juli, 23.59 Uhr, unter der Gewinnspiel-Nummer 01379/911311 (50 Cent pro Anruf aus allen deutschen Netzen) an, nennt die Lösung „Ferien to Huus“ und teilt seinen Namen, Anschrift und Telefonnummer mit. Die Teilnahmebedingungen sind unter https://aktion.on-online.de/teilnahmebedingungen zu finden.

Die interaktive Ausstellung des EEZ lässt das Thema Energie mit allen Sinnen erlebbar werden. Spektakulär wird es im „Energie Turm“: Mittels einer 360 Grad-Projektion lässt sich die atemberaubende Kraft der Energie hautnah spüren. Die Besucher sind dabei mitten im Geschehen.

Der Energiegarten ist als Erlebnis-Spielplatz aufgebaut. Dort kann mit verschiedenen regenerativen Energieformen gespielt werden. Mit Luft werden Raketen gestartet, mit Wippen und Handpumpen wird ein Wasserspeicherkraftwerk betrieben und mit einem Karussell wird von den Nutzern Energie hergestellt. Ein Höhepunkt der Außenausstellung ist das begehbare Maschinenhaus sowie das Rotorblatt einer Windenergieanlage.

Ab August startet die neue Sonderausstellung „Planet Gesundheit“. Dort wird exemplarisch gezeigt, wie die Klimaveränderungen sich auf die Gesundheit der Menschheit auswirken und was die Menschen dagegen tun können.

Mehr zum Thema: