Hilkenborg

700 Kubikmeter Schutt fallen beim Abriss des Pfeilers an

Von Carsten Ammermann
 | 22.01.2022 08:09 Uhr  | 0 Kommentare
Vier Brückenpfeiler stehen in der Ems. Der Pfeiler 5 (Bild) ist der erste Pfeiler, der abgerissen werden soll. Dafür wird laut Bahn ein spezieller Hydraulikbagger eingesetzt. Zuvor werden noch insgesamt 44 Spundwände um den Pfeiler herum in den Emsboden gerammt, damit der Schutt nicht in den Fluss fällt. Foto: Ammermann
Vier Brückenpfeiler stehen in der Ems. Der Pfeiler 5 (Bild) ist der erste Pfeiler, der abgerissen werden soll. Dafür wird laut Bahn ein spezieller Hydraulikbagger eingesetzt. Zuvor werden noch insgesamt 44 Spundwände um den Pfeiler herum in den Emsboden gerammt, damit der Schutt nicht in den Fluss fällt. Foto: Ammermann
Artikel teilen:

Der Abriss des Pfeilers 5 der Friesenbrücke bei Hilkenborg soll im Februar beginnen. Allein bei diesem Abbruch werden rund 700 Kubikmeter Schutt anfallen. Aktuell werden Spundwände in die Ems gerammt.

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit ON-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
in den ersten drei Monaten
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden