Osnabrück

+
Der Fall Reichelt: Munition für die Verfechter der „Lügenpresse“

Von Ralf Döring
 | 19.10.2021 14:41 Uhr  | 0 Kommentare
Bärendienste für den Journalismus: Julian Reichelt, Ex-Chefredakteur der „Bild“ ist gefeuert worden, obwohl Dirk Ippen einen investigativen Artikel zum Compliance-Verfahren gegen Reichelt gestoppt hat. Foto: Sven Hoppe/dpa
Bärendienste für den Journalismus: Julian Reichelt, Ex-Chefredakteur der „Bild“ ist gefeuert worden, obwohl Dirk Ippen einen investigativen Artikel zum Compliance-Verfahren gegen Reichelt gestoppt hat. Foto: Sven Hoppe/dpa
Artikel teilen:

In der Causa Julian Reichelt geht es um widerwärtiges Verhalten eines Chefs gegenüber seinen jungen Mitarbeiterinnen. Noch schlimmer aber ist, wie mächtige deutsche Verleger mit dem Fall umgegangen sind.

Lesedauer des Artikels: ca. 4 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit ON-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
in den ersten drei Monaten
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden