Engerhafe

+
Historikerin: „Die Gedenkstätte soll wie ein Brennglas wirken“

 | 18.10.2021 19:56 Uhr  | 0 Kommentare
Dr. Simone Erpel will in den kommenden knapp zweieinhalb Jahren für die KZ-Gedenkstätte in Engerhafe eine Dauerausstellung auf die Beine stellen. Foto: Franziska Otto
Dr. Simone Erpel will in den kommenden knapp zweieinhalb Jahren für die KZ-Gedenkstätte in Engerhafe eine Dauerausstellung auf die Beine stellen. Foto: Franziska Otto
Artikel teilen:

Die Historikerin Dr. Simone Erpel wird in den kommenden knapp zweieinhalb Jahren eine Dauerausstellung zum KZ-Außenlager in Engerhafe auf die Beine stellen. Dabei will sie den Fokus auf bisher übersehene Gruppen lenken.

Lesedauer des Artikels: ca. 3 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit ON-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
in den ersten drei Monaten
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden