Südbrookmerland

Auto fährt frontal gegen Baum und fängt Feuer

 | 02.10.2021 10:51 Uhr  | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 2 Minuten
Nach dem Aufprall fing das Auto Feuer. Foto: Sven Janssen und Marco Zimmermann
Nach dem Aufprall fing das Auto Feuer. Foto: Sven Janssen und Marco Zimmermann
Artikel teilen:

Bei einem Unfall in Victorbur hat der Fahrer eines Audi sehr viel Glück gehabt. Sein Fahrzeug prallte gegen einen Baum und fing Feuer. Er konnte sich noch selbst befreien, musste aber ins Krankenhaus.

Südbrookmerland - Spektakulärer Unfall in Victorbur: Aus noch ungeklärter Ursache war am Freitagabend ein Audifahrer auf der Ostvictorburer Straße auf nasser Fahrbahn von der Straße abgekommen und frontal vor einen Baum gestoßen. Nach dem Aufprall fing das Auto Feuer. Schon kurz darauf brannte das Auto lichterloh. Das meldete die Feuerwehr Victorbur.

Bewohner die auf den Verkehrsunfall aufmerksam wurden, informierten die Kooperative Regionalleitstelle Ostfriesland. Um 23.17 Uhr wurden die Ortsfeuerwehren Victorbur, Oldeborg und Uthwerdum alarmiert.

Fahrer wurde ins Krankenhaus gebracht

Der Fahrer des Audis war zwar verletzt, aber nicht eingeklemmt und konnte das Fahrzeug verlassen ehe der Motorraum in Vollbrand stand. Der ebenfalls mit alarmierte Rettungsdienst übernahm die Versorgung des Autofahrers. Der wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Unter Atemschutz und mit zwei Rohren ging die Feuerwehr gegen das Feuer vor, wodurch das Feuer zügig gelöscht werden konnte, teilte Sven Janssen, stellvertretender Pressesprecher, mit. Sicherheitshalber wurde die Fahrzeugbatterie abgeklemmt. Die Ostvictorburer Straße wurde für die Einsatzdauer auf einem Teilstück vollgesperrt.

Bis zum Abschluss der Unfallaufnahme durch die Polizei sowie dem Abtransport des verunfallten Autos, sicherte die Feuerwehr die Einsatzstelle ab und leuchtete diese für die Polizei aus. Nach rund eineinhalb Stunden konnte die Feuerwehr, die mit sechs Fahrzeugen und rund 40 Einsatzkräften vor Ort war, die Einsatzstelle verlassen.

Alle Kommentare (0)