London (dpa)

Britische Impfgegner greifen Sitz von Arzneimittelbehörde an

03.09.2021 18:30 Uhr  | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 1 Minute
Polizisten in London bei einer Demonstration von Impfgegnern. Foto: Thabo Jaiyesimi/SOPA Images via ZUMA Press Wire/dpa/Archivbild
Polizisten in London bei einer Demonstration von Impfgegnern. Foto: Thabo Jaiyesimi/SOPA Images via ZUMA Press Wire/dpa/Archivbild
Artikel teilen:

Es ist nicht das erste Mal, dass die Londoner Polizei bei einem Protest von Impfgegnern einschreiten muss. Auf Twitter schreibt die Behörde von mehreren verletzten Beamten.

Eine Gruppe mutmaßlicher Impfgegner hat am Freitag versucht, den Sitz der britischen Arzneimittelbehörde MHRA in London zur stürmen.

Wie auf Videos in sozialen Netzwerken zu sehen war, lieferten sich Demonstranten handgreifliche Auseinandersetzungen mit Polizisten, die verschiedene Eingänge zu dem Gebäude im Osten der britischen Hauptstadt bewachten. Nach Angaben der Polizei wurden mehrere Beamte verletzt.

Tweet der Metropolitan Police.

Britische Impfgegner haben in den vergangenen Wochen immer wieder versucht, in die Gebäude von Medienhäusern in London einzudringen. Ende August gelang es einer Gruppe das Foyer der TV-Produktionsfirma ITN zu besetzen. Ähnliche Szenen hatte es Anfang August bei der ehemaligen BBC-Zentrale im Westen Londons gegeben, die von den Impfgegnern versehentlich ins Visier genommen wurde.

© dpa-infocom, dpa:210903-99-85334/2

Alle Kommentare (0)