Ostfriesland

Leer

Borromäus verhängt Besuchsverbot

Das Borromäus Hospital reagiert auf die gestiegenen Infektionszahlen im Landkreis Leer. Foto: Archiv

Grund für die Einschränkungen im Leeraner Hospital sind die steigenden Corona- Infektionen im Landkreis Leer. Es gibt aber Ausnahmeregelungen.

Leer. Im Borromäus Hospital in Leer gilt seit gestern ein generelles Besuchsverbot. Das Krankenhaus ist für Patienten nach wie vor lediglich über den Haupteingang in Form einer Einlasskontrolle zugänglich. „Aufgrund des steigenden Infektionsgeschehen im Landkreis Leer und um einer möglichen Ausbreitung der mutierten Corona-Variante vorzubeugen, haben wir uns zu diesem Schritt entschlossen“, teilt Geschäftsführer Dieter Brünink mit. Ein Großteil der Patienten im Borro gehöre zu Risikogruppen, die in besonderem Maße vor dem Coronavirus geschützt werden müssten. Auch in Hinblick auf die Fürsorgepflicht für die Mitarbeiter bittet die Klinik um Verständnis.

Maske ist vor dem Krankenhaus aufzusetzen

Zudem gilt eine FFP2-Maskenpflicht für alle externen Personen wie sämtliche Begleitpersonen, ambulante und stationär aufzunehmende Patienten. Die Maske ist bereits vor Betreten des Krankenhauses aufzusetzen. Bei Bedarf kann gegen eine kleine Spende die Maske am Haupteingang bei der Einlasskontrolle erworben werden.

Ausnahmeregelungen zur regulären Besuchsregelung sind individuell in Absprache und nach Einlasskontrolle möglich. Dazu gehören: Notfälle, Väter/eine Begleitperson auf der Wochenstation, Begleitperson bei Kindern, Begleitperson bei beeinträchtigten Personen, Angehörige von Patienten auf der Intensivstation und von Palliativpatienten.

Wäsche kann in der Eingangshalle abgegeben werden

Zur Versorgung der Patienten mit persönlicher Wäsche und Utensilien können Angehörige werktags in der Zeit von 10 bis 14 Uhr diese bei der Einlasskontrolle in der Eingangshalle abgeben. Von dort wird sie in dafür bereitgelegte Beutel zum Patienten gebracht. Alle Veranstaltungen im Borromäus Hospital Leer wie beispielsweise Vortragsveranstaltungen mit externen Teilnehmern sind vorerst abgesagt. Gottesdienste können aus der Krankenhauskapelle über die Fernseher in den Patientenzimmern verfolgt werden.

zur mobilen Webseite

Weitere Angebote

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH