Ostfriesland

Ostfriesland

Kreis Wittmund: Vier Personen an britischer Virusmutation erkrankt

Im Landkreis Wittmund schreiten die Impfungen voran. Dennoch ist dort die britische Virusmutation ausgebrochen. Foto: DPA

Von Marion Bubolz

Im Landkreis Wittmund ist die stark ansteckende Virusmutationn B 1.1.7 aufgetreten. Betroffen sind Mitglieder zweier Familien – eine Verbindung zwischen den Fällen gibt es aber nicht.

Wittmund. Die als aggressiver und weitaus ansteckender geltende britische Virusmutation B 1.1.7 hat den Landkreis Wittmund erreicht. Insgesamt wurden vier Fälle nachgewiesen, teilt Kreissprecher Ralf Klöker mit.

Dabei handelt es sich zum einen um eine Familie aus Friedeburg, dort sind zwei Familienmitglieder positiv getestet worden. Eines davon steht in Verbindung mit der Haupt- und Realschule „Altes Amt“ Friedeburg. Für eine Schulklasse und einige Lehrer ist daraufhin vom Gesundheitsamt eine 14-tägige Quarantäne ausgesprochen worden. „Betroffen ist auch eine Familie aus Wittmund“, so Klöker weiter. Auch hier besteht Kontakt zu einer Schulklasse an der Finkenburgschule (Grundschule), die sich ebenfalls in Quarantäne befindet, ebenso einige Lehrer.

Betroffene Schulklassen befinden sich in Quarantäne

Laut dem Gesundheitsamt gibt es bisher keine Hinweise auf eine Verbindung zwischen den genannten Fällen an zwei unterschiedlichen Orten im Kreisgebiet.

Auch über die mögliche Art der Ansteckung ist bisher wenig bekannt, teilt der Behördensprecher mit. Das Gesundheitsamts sei aktuell dabei, sämtliche weiteren Kontakte nachzuvollziehen und bei entsprechender Notwendigkeit Quarantänen auszusprechen, um die Ausbrüche zum Stillstand zu bringen.

Corona-Neuinfektionen sind hingegen seit Montag keine hinzugekommen. Zwei Personen sind inzwischen wieder genesen, sodass die Zahl der aktiven Fälle nunmehr 33 beträgt. Die aktuelle Inzidenz beträgt 22,8 Fälle in den letzten sieben Tagen pro 100.000 Einwohner. Am Montag wurden im Impfzentrum in Esens 114 Personen geimpft. Insgesamt erhielten bisher 2033 Personen eine Erstimpfung. 1055 Personen haben auch schon die zweite Impfung erhalten.

zur mobilen Webseite

Weitere Angebote

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH