Lokales

Aurich

Neuer Rekord bei den Corona-Neuinfektionen in Aurich

Am Donnerstag gab es einen neuen Höchstwert an Neuinfektionen im Landkreis Aurich. Symbolfoto: DPA

Von Karin Böhmer

52 Neuinfektionen meldet der Landkreis Aurich am Donnerstag - so viel, wie noch nie. Die Kommune mit den meisten Infektionen bleibt die Stadt Aurich.

Aurich. Der Landkreis Aurich meldet auf seiner Internetseite am Donnerstag 52 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus. Das ist ein neuer Höchstwert. Am Silvestertag gab es zuletzt eine annähernd hohe Zahl von Neumeldungen. Damals kamen an dem Tag 46 neue positive Testergebnisse beim Gesundheitsamt an.

Derzeit gibt es im Kreisgebiet 143 akut infizierte Personen, 35 mehr als noch am Mittwoch. Zeitgleich werden weitere 17 Personen nun als genesen betrachtet. Derzeit sind seit Beginn der Pandemie somit insgesamt 1631 Infektionen im Landkreis gemeldet worden, 1466 Personen gelten als genesen. Der Wert für die Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut Landesgesundheitsamt am Donnerstag bei 56,4.

Stadt Aurich bleibt Hotspot im Landkreis

Die meisten akuten Infektionen gibt es derzeit in der Stadt Aurich. Am Donnerstag sind es 55 Fälle, 17 mehr als am Vortag. Drei neue Fälle gibt es in Südbrookmerland, wo jetzt 23 Fälle gemeldet sind. In Wiesmoor sind 19 Personen infiziert (plus 10 im Vergleich zum Vortag), in der Stadt Norden 10 (minus 3). Die anderen Fälle verteilen sich auf Hinte (9), Ihlow und Großefehn (je 6), das Brookmerland (5), Großheide (4), Norderney und Hage (jeweils 3). Die Krummhörn, Baltrum, Dornum, und Juist gelten als coronafrei.

Bislang sind im Landkreis Aurich 22 Menschen im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben.

zur mobilen Webseite

Weitere Angebote

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH