Lokales

Aurich

Corona im Kreis: Zahl der akuten Fälle auf Höchststand

Das Corona-Virus breitet sich weiter aus. Bild: DPA

Von Aiko Recke und Sven Schiefelbein

Die Zahl der nachgewiesenen, aktiven Corona-Neuinfektionen im Landkreis Aurich ist erneut gestiegen. Am Freitagnachmittag meldete die Kreisverwaltung neue Fälle.

Aurich. Neuer Höchststand bei den akuten Corona-Infektionen im Landkreis Aurich: Am Freitag wurden 54 bestätigte Fälle gemeldet. Das waren zehn mehr als am Donnerstag. Davon kamen 17 Fälle aus Aurich, 15 aus Norden, zehn aus Südbrookmerland, vier aus Ihlow, drei aus Wiesmoor, zwei aus Großefehn und jeweils einer aus Brookmerland und Hage. Eine Person kommt von außerhalb des Landkreises, hält sich aber hier auf.

Damit erhöht sich die Zahl der nachgewiesenen Fälle seit Ausbruch der Pandemie im März auf 273. Davon gelten 210 Menschen inzwischen als genesen. Neun Menschen sind im Zusammenhang mit einer Infektion verstorben. Auch die Zahl der Menschen in häuslicher Quarantäne ist auf einen neuen Rekordwert gestiegen. Am Freitag waren 585 Menschen im Landkreis in Quarantäne. Daraus entlassen wurden seit März insgesamt 1238 Personen.

Aus der Stadt Emden wurde am Freitag keine weitere Neuinfektion gemeldet. Dort gab es noch vier akute Fälle. 45 weitere Menschen sind mittlerweile genesen. Beim Emder Gesundheitsamt stehen noch 14 Testergebnisse aus. In Emden sind 75 Menschen in häuslicher Quarantäne.

zur mobilen Webseite

Weitere Angebote

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH