Lokales

Aurich

Warum es nicht verboten ist, Giftköder auszulegen

Wurst, gespickt mit einer Rasierklinge, wie in diesem Symbolfoto zu sehen, soll im Wald in Wiesens am Wochenende ausgelegen haben. Foto: DPA
Wurst, gespickt mit einer Rasierklinge, wie in diesem Symbolfoto zu sehen, soll im Wald in Wiesens am Wochenende ausgelegen haben. Foto: DPA

Von Aike Ruhr

In den letzten Monaten häufen sich die Meldungen über Funde von vergifteten oder mit Rasierklingen gespickten Fleischbällen. Trotzdem kommen die Täter oft ungeschoren davon – das hat mehrere Gründe.

Aurich. In den letzten Monaten haben die Meldungen über ausgelegte Giftköder in den sozialen Medien stark zugenommen. Doch belangt werden die Täter…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit ON-online immer
und überall informiert -
Für Neukunden jetzt schon
ab 0,98 € pro Monat.

zur mobilen Webseite

Weitere Angebote

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH