Ostfriesland

Hatzum

Auto fährt in Hauswand: Fahrer in Lebensgefahr

Bei einem Unfall am Sonntagmorgen ist ein 31-Jähriger aus Papenburg lebensgefährlich verletzt worden. Mit seinem Auto prallte er gegen ein Haus in Hatzum. Laut den Einwohnern, gab es dort schon mehrere Unfälle. (13.09.2020)
1 2 3 4 5

In Hatzum ist am frühen Sonntagmorgen ein Auto gegen eine Hauswand gefahren. Der 31-jährige Fahrer des Wagens hatte in einer Kurve die Kontrolle verloren. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn ins Krankenhaus.

Hatzum - Nach einem Unfall am Sonntagmorgen in Hatzum (Gemeinde Jemgum) schwebt ein 31-jähriger Mann in Lebensgefahr. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn ins Krankenhaus. Der Papenburger war mit seinem Wagen gegen 7 Uhr in ein unbewohntes Haus an der Dorfstraße gefahren.

Nach Angaben der Polizei war der Mann von Critzum nach Hatzum unterwegs, als er in einer Rechtskurve aus ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn abkam und in das Gebäude fuhr.

Das Haus wurde schwer beschädigt. Mauerteile brachen heraus. Laut Polizei begutachtete ein Baufachberater des technischen Hilfswerks das Haus. Es ist nicht einsturzgefährdet. Zur genauen Höhe des Schadens konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Das Auto ist ein Totalschaden. Die Straße war vier Stunden lang gesperrt.

zur mobilen Webseite

Weitere Angebote

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH