Südbrookmerland

Südbrookmerland

Polizei fahndet nach Brandstifter

Der Stall brannte lichterloh. Foto: Feuerwehr

Von Holger Janssen

Nach einem Feuer, das in der vergangenen Woche die Einsatzkräfte in Südbrookmerland in Atem hielt, ermittelt die Polizei wegen Brandstiftung. Sie sucht Personen, die Beobachtungen gemacht haben.

Südbrookmerland. Das Feuer, bei dem in der Nacht zum vergangenen Mittwoch ein Stallgebäude in Südbrookmerland weitgehend zerstört wurde, ist vorsätzlich gelegt worden. Davon gehen die Brandermittler der Auricher Polizei aus. Sie suchen Zeugen.

Wie berichtet, war es in der Nacht auf den 2. September zu dem Brand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen an der Forlitzer Straße im Südbrookmerlander Ortsteil Theene gekommen. Menschen und Tiere kamen bei dem Feuer nicht zu Schaden, das Gebäude konnte aber nicht mehr gerettet werden. Weil die Giebel umzustürzen drohten, wurden sie mit einem Bagger kontrolliert zum Einsturz gebracht. Eine weitere Herausforderung war die Versorgung mit Löschwasser. Dieses musste mit Schläuchen über lange Wege zur Einsatzstelle transportiert werden. Helfer der Feuerwehren Wiegboldsbur, Uthwerdum und Oldeborg waren über Stunden damit beschäftigt, den Brand zu löschen.

Aufgrund der bisherigen Ermittlungen geht die Polizei von vorsätzlicher Brandstiftung aus, wie sie am Mittwoch mitteilte. Zeugen werden gesucht. Wer in der Tatnacht in der Nähe des Brandortes nach Mitternacht verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 04941/606215 entgegen.

zur mobilen Webseite

Weitere Angebote

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH