Lokales

Aurich/Ostfriesland

Stadt Emden ist derzeit „coronafrei“

Das Coronavirus ist in Ostfriesland derzeit auf dem Rückzug. Archivfoto: DPA

Von Aiko Recke

Mitte August stiegen die Infektionszahlen in Ostfriesland noch einmal deutlich an, in den vergangenen Tagen gingen sie wieder zurück, auch im Kreis Aurich. Emden bleibt eine der kreisfreien Städten in Deutschland mit den wenigsten nachgewiesenen Fällen.

Aurich/Ostfriesland. In der Stadt Emden gibt es derzeit keine akute bestätigte Corona-Infektion mehr. Insgesamt gab es seit Ausbruch der Pandemie im März 35 nachgewiesene Fälle in Emden, so wenig wie in fast keiner anderen kreisfreien Stadt in Deutschland. Alle dieser Personen gelten mittlerweile als genesen. Ein Mensch befindet sich in Emden noch in häuslicher Quarantäne, dieser war eine Kontaktperson eines Infizierten außerhalb Emdens.

Auch im Landkreis Aurich ist der Zahl der akuten Corona-Fälle rückläufig. Derzeit gibt es noch neun bestätigte aktive Infektionen, davon sechs in der Stadt Aurich und jeweils einen in den Gemeinden Südbrookmerland, Großefehn und Dornum. Insgesamt waren seit Anfang März nun 198 Corona-Fälle zu verzeichnen. 181 davon gelten als geheilt, acht Menschen sind im Zusammenhang mit einer Infektion verstorben. 46 Personen im Kreis Aurich sind derzeit in häuslicher Quarantäne, 970 Personen wurden daraus entlassen.

Im Landkreis Wittmund gibt es derzeit eine akute Infektion. Weitere 48 Menschen gelten als genesen und zehn Personen sind in häuslicher Quarantäne. Im Landkreis Leer gab es am vergangenen Freitag zwölf akute Corona-Fälle. Eine aktuelle Zahl vom Montag liegt von dort noch nicht vor.

zur mobilen Webseite

Weitere Angebote

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH