Ostfriesland

Überfall

Raub in Emden: 46-Jährige mit Elektroschocker bedroht

Die Polizei war am Freitag in Emden im Einsatz. Symbolbild: lassedesignen/Fotolia.com

Von Steffen Bohlen

In Emden ist am Freitag ein Sanitätshaus ausgeraubt worden. Mit einem Elektroschocker bedrohte ein Mann eine Angestellte – er hatte es auf Geld abgesehen.

Emden - Nach einem Raubüberfall auf ein Sanitätshaus in Emden sucht die Polizei nun nach dem Täter. Der Mann soll das Geschäft an der Bolardusstraße am Freitag gegen 17.40 Uhr betreten haben. „Er forderte Bargeld, doch die Angestellte verweigerte eine Ausgabe“, so ein Polizei-Sprecher auf Nachfrage.

Laut dem Beamten bedrohte der Unbekannte die 46 Jahre alte Angestellte danach mit einem Elektroschocker. Die 46-Jährige konnte sich in einen anderen Bereich des Hauses zurückziehen und die Polizei rufen. „Der Täter nutzte diese Gelegenheit und konnte mit einem dreistelligen Geldbetrag zu Fuß fliehen“, so der Sprecher weiter. Die Angestellte blieb bei dem Überfall unverletzt.

Nun wendet sich die Polizei mit einer Beschreibung des Täters an die Öffentlichkeit. Der Mann soll etwa 1,70 Meter groß und etwa 20 Jahre alt sein. Zum Zeitpunkt der Tat soll er ein weißes T-Shirt, eine kurze Hose und einen grünen Mund-Nase-Schutz getragen haben. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

zur mobilen Webseite

Weitere Angebote

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH