Ostfriesland

Blaulicht

Saterländer fährt mit 2,23 Promille in Graben

Die Polizei musste in der Nacht zum Dienstag zu einem Unfall in Firrel ausrücken. Symbolbild: Pixabay

Die Polizei ist in der Nacht zu Dienstag zu einem Unfall in Firrel ausgerückt. Ein 32-jähriger Saterländer war mit seinem Auto in den Graben einer Einfahrt gefahren und hatte den Unfallort verlassen. Laut Polizei war Alkohol im Spiel.

Firrel - Ein 32-Jähriger ist in der Nacht zu Dienstag in Firrel mit seinem Auto in den Graben einer Grundstückseinfahrt gefahren. Der Saterländer fuhr laut einer Pressemeldung der Polizei gegen 3.40 Uhr mit seinem Auto auf der Westerender Straße in Richtung Hesel. Im Kreuzungsbereich zur Waagestraße habe der 32-Jährige versucht, nach rechts abzubiegen, als er ohne Fremdeinwirkung die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.

Der Mann kam nach links von der Straße ab und landete im Graben einer Grundstückseinfahrt. Anschließend verließ er die Unfallstelle. Die Polizei konnte ihn jedoch in der Nähe ausfindig machen. Ein Atemalkoholtest ergab laut der Pressemeldung einen Wert von 2,23 Promille.

In Folge wurde dem 32-Jährigen Blut abgenommen und der Führerschein sowie die Fahrzeugschlüssel eingezogen. Sein Auto musste abgeschleppt werden. Gegen den Saterländer wird nun ermittelt.

zur mobilen Webseite

Weitere Angebote

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH