Ostfriesland

Umweltskandal

Verdacht um Ex-Torfkoksfabrik Klostermoor bestätigt: Im Moor ist Gift

So sieht das Gelände an der Gronewoldstraße, auf dem bis 1957 Torfkokos hergestellt wurde, heute von oben betrachtet aus. Rechts neben der von Bäumen umgebenen Grünfläche wird eine Schweinemastanlage betrieben. Archivbild: otv
So sieht das Gelände an der Gronewoldstraße, auf dem bis 1957 Torfkokos hergestellt wurde, heute von oben betrachtet aus. Rechts neben der von Bäumen umgebenen Grünfläche wird eine Schweinemastanlage betrieben. Archivbild: otv

Von Günter Radtke

Das Gelände an der Klostermoorer Gronewoldstraße, auf dem einst eine Torfkoksfabrik stand, ist zum Teil verseucht. Krebserregende Schadstoffe stecken bis in zwölf Metern Tiefe im Boden.

Klostermoor/Leer - Jetzt hat sich der Verdacht bestätigt: Im Erdreich und in Gräben bei der einstigen Torfkoksfabrik an der…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit ON-online immer
und überall informiert -
Für Neukunden jetzt schon
ab 0,98 € pro Monat.

zur mobilen Webseite

Weitere Angebote

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH