Lokales

Aurich/Ostfriesland

Corona: Nur noch ein akuter Fall im Kreis

Derzeit gibt es nur noch eine Handvoll Corona-Infektionen in Ostfriesland. Archivfoto: DPA

Von Aiko Recke

Nach einem lokal eingrenzbaren Ausbruch stieg die Zahl Ende Mai bis auf 24, nun ist sie wieder deutlich gesunken. Insgesamt hat sich die Lage in Ostfriesland stark beruhigt, es gibt so wenig Corona-Fälle wie seit Anfang der Pandemie nicht mehr.

aik Aurich. Die Zahl der akuten bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Landkreis Aurich ist in den vergangenen Tagen deutlich zurückgegangen. Wie die Kreisverwaltung am Mittwoch mitteilte, gibt es derzeit nur noch einen akuten Fall - und zwar in der Stadt Aurich. Eine so niedrige Zahl gab es seit Ausbruch der Pandemie im März nur am 20. Mai, danach stieg die Zahl zwischenzeitlich wieder auf 24. Der Höchststand waren 36 Fälle Ende März. Insgesamt gab es bislang 134 nachgewiesene Fälle im Kreis Aurich. 125 von ihnen gelten mittlerweile als geheilt. Acht Personen sind im Zusammenhang mit einer Infektion verstorben. Fünf Personen sind derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Landkreis Wittmund der Stadt Emden gibt es derzeit keine akuten Corona-Fälle, im Landkreis Leer sind es noch zwei. Die Gesamtzahl der akuten bestätigten Infektionen in Ostfriesland liegt damit derzeit bei drei.

zur mobilen Webseite

Weitere Angebote

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH