Brookmerland

Rechtsupweg

Zoomitarbeiter sind aus Kurzarbeit zurück

Dieses Lama wurde in der Coronakrise im Rechtsupweger Tierpark geboren. Foto: Dirks

Die Lage in Birgits Tiergarten in Rechtsupweg normalisiert sich langsam wieder. Betreiber und Mitarbeiter bedanken sich nun öffentlich bei allen, die den Kleintierzoo in den vergangenen Wochen der Coronakrise unterstützt haben.

Rechtsupweg. Die Betreiber und Mitarbeiter von Birgits Tiergarten in Rechtsupweg haben sich öffentlich bei allen bedankt, die den Kleintierzoo in den vergangenen Wochen der Coronakrise unterstützt haben. „Wir sagen Dankeschön. Ohne euch hätten wir es nicht geschafft“, schreibt Tierpfleger Sven Goldenstein.

Wie mehrfach berichtet, war der Tiergarten wegen der Virus-Pandemie seit dem 16. März geschlossen und hatte damit keine Einnahmen. Zuvor war der Tierpark nach vier Monaten Winterpause mit vielen Ausgaben für Umbauten kurzzeitig geöffnet. Dann kam der Corona-Lockdown. „Nach der Winterpause waren wir begeistert, dass so viele Gäste uns besuchten und uns Lob aussprachen.“ Dann kam die Verfügung zu schließen.

„Ein Schock für uns“, so Goldenstein. Zwei Mitarbeitern wurde gekündigt. Die übrigen waren in Kurzarbeit. Ratlosigkeit habe sich breitgemacht. Doch dann kam eine Welle der Hilfsbereitschaft ins Rollen. Privatpersonen, Vereine, Freizeitgruppen, Schulen und Firmen spendeten Futter, Material und vor allem Geld. „Dadurch konnten wir als Familienunternehmen durchhalten“, so Goldenstein. Seit diesem Monat seien die Mitarbeiter zurück. „Sie gingen traurig und kamen mit einem Lächeln wieder“, schreibt er. Das gesamte Team danke auch im Namen der Tiere allen Unterstützern, Helfern und Spendern. Der Tierpark hat jetzt wieder täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Goldenstein weist darauf hin, dass Besucher Abstands- und Hygieneregeln beachten müssen.

zur mobilen Webseite

Weitere Angebote

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH