Lokales

Norden

Rauch: Feuerwehreinsatz an Norder Grundschule

Die Feuerwehr ist am Freitag zur Norder Grundschule an der Linteler Straße ausgerückt. Symbolbild: fovito/Fotolia.com

Von Sven Schiefelbein

Starker Rauch hat am Freitagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz an einer Norder Grundschule geführt. Mehrere Fahrzeuge der Polizei und der Feuerwehr rückten in die Linteler Straße aus. Verletzte gibt es keine.

Norden - Weil die Lage unklar war, ist ein Großaufgebot an Feuerwehr und Polizei am Freitagnachmittag zur Norder Grundschule an der Linteler Straße ausgerückt. „Die Rauchmelder in dem Gebäude hatten angeschlagen“, so ein Sprecher der Polizei. Gegen 13 Uhr ging ein Notruf ein. Schnell gab es dann allerdings Entwarnung. Verletzte gibt es keine. Aus einem Werkraum im Keller des Gebäudes drang dichter Rauch, gebrannt hat es nach Angaben eines Sprechers allerdings nicht.

Während die Schüler über den Hinterausgang einer Turnhalle von der Schulleitung zu einem Parkplatz an der Parkstraße begleitet worden sind, ging die Feuerwehr auf die Suche nach der Quelle des Rauches. Schnell war die Lage unter Kontrolle. Das Gebäude wurde anschließend gelüftet, so ein Sprecher. Unklar ist unterdessen, was zu der Rauchentwicklung geführt hat.

„Schüler, die ihre Sachen noch im Klassenraum zurückgelassen hatten, konnten in Begleitung wieder zurück und ihre Sachen holen“, sagte ein Sprecher. Anschließend wurden auch sie wieder zu dem Parkplatz gebracht. Die Eltern wurden informiert. Sie sollten ihre Kinder abholen.

zur mobilen Webseite

Weitere Angebote

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH