Boulevard - Entertaiment

München/Stuttgart (dpa)

Kein „I bims“, kein „Yolo“, kein „Jugendwort des Jahres“

Die Wahl zum „Jugendwort des Jahres“ fällt aus. Foto: Peter Kneffel/dpa
Die Wahl zum „Jugendwort des Jahres“ fällt aus. Foto: Peter Kneffel/dpa

Von Britta Schultejans, dpa

„Fly sein“, „Babo“, „Smombie“: Ohne das „Jugendwort des Jahres“ wäre das Deutsche um den ein oder anderen amüsanten Ausdruck ärmer. Denn oft hielten Wörter erst nach ihrem Sieg Einzug in den Sprachalltag. Doch jetzt steht das „Jugendwort“ wohl vor dem Aus.

Es ist das Ende einer kleinen Ära: Die Wahl zum „Jugendwort des Jahres“ fällt in diesem Jahr aus. Kein „Babo“ mehr, kein „Smombie“, kein „Yolo“ und…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit ON-online oder ON-onlinePlus
immer und überall informiert -
auf Ihrem Computer, Tablet
und Smartphone.

zur mobilen Webseite

Weitere Angebote

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH