Niedersachsen

Braunschweig

IServ kennt seit Corona nur eine Richtung: Nach oben

Besuch auf der Baustelle: IServ-Gründer Jörg Ludwig (l.) hatte am Montag Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) in Braunschweig zu Gast. Mit dem Fahrstuhl ging es auf die künftige Dachterrasse des neuen Firmengebäudes im Braunschweiger Uni-Viertel. Foto: Lars Laue
Besuch auf der Baustelle: IServ-Gründer Jörg Ludwig (l.) hatte am Montag Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) in Braunschweig zu Gast. Mit dem Fahrstuhl ging es auf die künftige Dachterrasse des neuen Firmengebäudes im Braunschweiger Uni-Viertel. Foto: Lars Laue

Von Lars Laue

Fast jedes Schulkind kennt die Plattform des Braunschweiger Unternehmens, das gerade wächst und wächst und seine Belegschaft von 60 auf 120 Mitarbeiter verdoppelt hat. Jetzt entsteht ein Neubau mit 222 Arbeitsplätzen.

Die beiden sind sich schon einmal begegnet. Vor knapp zehn Jahren war das im Niedersächsischen Internatsgymnasium Esens im ostfriesischen Landkreis…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit ON-online immer
und überall informiert -
für Neukunden nur
1 € in den ersten 3 Monaten

zur mobilen Webseite

Weitere Angebote

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH