Ostfriesland

Corona in Ostfriesland

Drei Neuinfektionen am Sonntag in Ostfriesland gemeldet

In Ostfriesland sind am Sonntag nur drei Neuinfektionen gemeldet worden. Foto: Pixabay

Von Kristina Groeneveld

Die Inzidenzwerte in der Stadt Emden und im Kreis Wittmund sind gestiegen. Neuinfektionen wurden am Sonntag kaum welche gemeldet.

Ostfriesland - Insgesamt drei Neuinfektionen melden die ostfriesischen Landkreise Leer und Aurich sowie die Stadt Emden am Sonntag.

Im Kreis Leer gibt es keine Neuinfektion, aber sechs Menschen, die als genesen gelten. Damit sinkt die Zahl der akuten Infektionen um sechs auf 20. 91 Menschen sind in Quarantäne, 20 weniger als am Sonnabend. Der Inzidenzwert liegt laut Robert-Koch-Institut (RKI) bei 3,5.

Die Lage in Aurich, Emden und Wittmund

Zwei Neuinfektionen meldet der Landkreis Aurich. Da auch 15 Menschen als genesen gelten, sinkt die Zahl der akut Infizierten von 87 auf 74. 298 Personen sind in Quarantäne, 13 weniger als noch am Vortag. Der Inzidenzwert liegt bei 19,5.

Die Stadt Emden meldet an diesem Sonnabend eine Neuinfektion sowie eine Person, die als genesen gilt. Damit bleibt die Zahl der akut Infizierten bei 48. 88 Menschen sind in Quarantäne, zwei mehr als am Sonnabend. Der Inzidenzwert liegt laut RKI bei 18.

Der Landkreis Wittmund hat bisher keine aktuellen Zahlen veröffentlicht. Der Inzidenzwert liegt laut RKI bei 7.

zur mobilen Webseite

Weitere Angebote

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH