Ostfriesland

Fahndung

Per Haftbefehl gesucht: 52-Jähriger in Bunde festgenommen

Weil der Mann seine Geldstrafe vor Ort begleichen konnte, wurde er wieder freigelassen. Foto: Pixabay

Die Polizei hat an der deutsch-niederländischen Grenze einen 52-Jährigen festgenommen, der per Haftbefehl gesucht wurde. Der Mann war wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz verurteilt worden.

Bunde - Ein 52-Jähriger wurde am Sonnabend an der deutsch-niederländischen Grenze in Bunde vom Grenzüberschreitenden Polizeiteam Bad Nieuweschans festgenommen. Der Mann wurde per Haftbefehl gesucht, teilt die Polizei mit.

Gegen 12 Uhr kontrollierte das Polizeiteam an der Autobahn 280 auf dem Rastplatz „Bunderneuland“ das Auto des 52-Jährigen. Bei der Überprüfung der Personalien stellten die Beamten fest, dass nach dem Mann per Haftbefehl gefahndet wurde. Dieser war 2020 wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz durch das Amtsgericht Straubingen verurteilt worden und musste noch eine Geldstrafe in Höhe von 300 Euro begleichen oder eine Ersatzfreiheitsstrafe von 20 Tagen verbüßen. Da der 52-Jährige die Strafe direkt vor Ort bezahlte, blieb ihm ein Gefängnisaufenthalt erspart, teilt die Polizei mit.

zur mobilen Webseite

Weitere Angebote

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH