Ostfriesland

Feuer

Gebäude in Neuschoo geht in Flammen auf

Der Brand wurde am Sonntagmorgen gegen 8 Uhr gemeldet. Fotos: Ulferts

Ein Gebäude eines landwirtschaftlichen Anwesens in Neuschoo ist am Morgen in Brand geraten. Die Bewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Video

Das Gebäude wurde durch das Feuer schwer beschädigt.
Neuschoo - Am Sonntagmorgen gegen 8 Uhr ist das Wohnhaus eines landwirtschaftlichen Anwesens in Neuschoo in der Samtgemeinde Holtriem in Brand geraten. Die beiden 24 und 78 Jahre alten, noch schlafenden Bewohner wurden durch einen

Rauchmelder geweckt und konnten das Haus noch rechtzeitig verlassen, teilte die Polizei mit. Sie wurden leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Ein Übergreifen der Flammen auf den Scheunentrakt konnte die Feuerwehr verhindern. Das Wohnhaus des Resthofes jedoch wurde völlig zerstört. Nach ersten Schätzungen entstand ein Schaden von rund 200.000 Euro. Ermittlungen zur Brandursache laufen.

zur mobilen Webseite

Weitere Angebote

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH