Betrug

Leer: Mann zeigt in Apotheke gefälschte Impfpässe vor

19.10.2021 11:39 Uhr  | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 1 Minute
Die Polizei stellte in Leer gefälschte Impfausweise sicher. Bild: Pixabay
Die Polizei stellte in Leer gefälschte Impfausweise sicher. Bild: Pixabay
Artikel teilen:

Ein 39-jähriger Mann aus Groningen zeigte in einer Apotheke in Leer drei gefälschte Impfpässe vor. Damit wollte er sich digitale Impfzertifikate erschleichen. Doch der Schwindel flog auf.

Leer - Mit gefälschten Impfpässen hat ein 39-Jähriger Mann aus Groningen am Montag in einer Leeraner Apotheke versucht, sich digitale Impfausweis zu erschleichen.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, betrat der Mann die Apotheke gegen 16 Uhr und legte gleich drei Impfausweise vor, für die ein Zertifikat angefertigt werden sollte. Da die Apothekenmitarbeiter Mängel an den vorgelegten Ausweisen feststellten, kontaktierten sie die Leeraner Polizei.

Die Beamten stellten dann nach eigenen Angaben fest, dass es sich um angebliche Dokumente handelte, die mit dem Stempel eines Impfzentrums aus Nordrhein-Westfalen ausgestattet waren. Die drei Impfausweise wurden sichergestellt. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.

Mehr zum Thema:

Alle Kommentare (0)