Ostfriesland

Jemgum

Wohnmobil kollidiert mit VW: Ein Mann verletzt

Bei der Autobahnabfahrt Jemgum hat es am Donnerstag einen schweren Verkehrsunfall gegeben. Symbolbild: Pixabay

Von Sven Schiefelbein

Bei einem Unfall in Jemgum ist am Donnerstagvormittag ein 45 Jahre alter Mann verletzt worden. Sein Wagen war mit einem Wohnmobil zusammengestoßen.

Jemgum - In Jemgum hat es am Donnerstagvormittag einen schweren Verkehrsunfall gegeben: Ein Wohnmobil und ein VW Up waren kollidiert, einer der beiden Autofahrer wurde verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.

Zu dem Unfall war es gegen 10 Uhr gekommen, wie eine Sprecherin der Polizei auf Nachfrage sagte. Ein 74 Jahre alter Mann aus Paderborn war an der Anschlussstelle Jemgum von der Autobahn abgefahren. Er wollte nach links auf die Straße „Am Bingumer Deich“ abbiegen – die Straße wird im weiteren Verlauf zur Straße „Soltborg“. „Beim Abbiegen übersah der Mann offenbar einen Kleinwagen“, sagte die Sprecherin. Am Steuer des VW Up saß ein 45 Jahre alter Mann aus dem Kreis Leer. Er war in Richtung Bingum unterwegs und konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Im Kreuzungsbereich kam es zum Unfall.

Beim Aufprall wurde der VW erheblich beschädigt, dessen Fahrer leicht verletzt. Der Zusammenstoß war so massiv, dass die Airbags des Wagens auslösten. Aus dem Fahrzeug, das mit einem Gastank ausgerüstet war, drang zudem Rauch. „Die Feuerwehr wurde gerufen“, so die Sprecherin. Eingreifen mussten die Kräfte aber nicht mehr, der Wagen hatte nicht gebrannt. Der stark beschädigte Wagen musste schließlich abgeschleppt werden. Unterdessen konnte der 74-Jährige, der unverletzt geblieben war, seine Fahrt fortsetzen. Für die Unfallaufnahme und die Bergungsarbeiten musste die Anschlussstelle Jemgum kurzfristig gesperrt werden.

zur mobilen Webseite

Weitere Angebote

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH