Lokales

Aurich

Mehr als 100 Fälle: Missbrauchsprozess in Aurich

Ein Strafverfahren wegen des Vorwurfs des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern und von Schutzbefohlenen beginnt am Landgericht Aurich. Foto: Archiv

Von Matthias Hippen

Ein 57-Jähriger soll in mehr als 100 Fällen Kinder und Jugendliche sexuell missbraucht haben. Er soll die Taten in Aurich, Großheide und andernorts begangen haben. Nun beginnt der Prozess gegen ihn.

Aurich. Er soll in mehr als 100 Fällen sieben Kinder und Jugendliche sexuell missbraucht haben: Ein 57-jähriger, früherer Pflegevater muss sich ab Donnerstag vor dem Landgericht Aurich verantworten. Der Angeklagte soll sich über einen Zeitraum von 15 Jahren an Kindern und Jugendlichen vergangen haben – laut Anklageschrift der Staatsanwaltschaft Aurich in der Zeit von 1999 bis 2014 in Aurich, Großheide „und andernorts“. Er befindet sich in Untersuchungshaft, teilt das Gericht mit.

Die Kinder und Jugendlichen seien dem Angeklagten teilweise in einem Pflegeverhältnis anvertraut worden, heißt es in der Mitteilung des Landgerichts. Wie dessen Sprecher Wolfgang Gronewold auf Nachfrage der ON bestätigte, waren die Kinder teilweise in Pflegefamilien im Landkreis Aurich untergebracht.

Weitere Taten angeklagt

Der Tatvorwurf lautet nach Mitteilung des Landgerichts Aurich auf schweren sexuellen Missbrauch von Kindern und sexuellen Missbrauch von Schutzbefohlenen. Darüber hinaus seien drei Taten der sexuellen Nötigung und der Körperverletzung aus dem Jahr 2019 angeklagt.

Nach ON-Informationen begann das Ermittlungsverfahren gegen den 57-Jährigen im Sommer 2018. Ein mutmaßliches Opfer des Angeklagten habe sich seiner Verwandtschaft anvertraut. Diese habe sich schließlich an die Polizei gewandt. Die Angehörigen hätten befürchtet, dass es noch weitere Opfer des früheren Pflegevaters geben könne. Den Informationen zufolge sollen sowohl Mädchen als auch Jungen unter den Opfern sein.

Die Hauptverhandlung vor der 2. Großen Strafkammer mit dem Vorsitzenden Richter Malte Sanders beginnt am Donnerstag, 11. Juli, um 8.30 Uhr in Saal 003 des Landgerichts Aurich. Fortsetzungstermine sind für den 15., 29. und 30. Juli sowie 6., 13. und 20. August jeweils ab 8.30 Uhr angesetzt.

Angela Linxweiler 08.07.2019
21:10 Uhr
in 15 Jahren..... das davor wird nicht erwähnt weil es verjährt ist... und die Aktuellen werden nicht erwähnt weil die zu klein sind um genug konkrete Angaben zu machen....... und die die noch nicht erreicht wurden oder sich nicht trauen weiß auch kein Mensch.....
zur mobilen Webseite

Weitere Angebote

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH