Wirtschaft

Mainz (dpa)

5G-Mobilfunk-Auktion bei 5,3 Milliarden Euro

Ein Mann steht im Gebäude der Bundesnetzagentur vor einer Leinwand mit der Aufschrift „5G“. Die Bundesnetzagentur versteigert 41 Frequenzblöcke an verschiedene Anbieter. Foto: Boris Roessler
Ein Mann steht im Gebäude der Bundesnetzagentur vor einer Leinwand mit der Aufschrift „5G“. Die Bundesnetzagentur versteigert 41 Frequenzblöcke an verschiedene Anbieter. Foto: Boris Roessler

Die Versteigerung der 5G-Mobilfunkfrequenzen hat vier Wochen nach ihrem Start an Fahrt verloren. Nach der 200. Auktionsrunde summierten sich die Höchstgebote am Dienstagmorgen auf 5,32 Milliarden Euro, wie aus der Webseite der Bundesnetzagentur hervorgeht.

Damit liegen die Erlöse für den Staat bereits deutlich höher als in den vorangegangenen großen Auktionen: 2010 waren es 5,08 Milliarden Euro und…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit ON-online oder ON-onlinePlus
immer und überall informiert -
auf Ihrem Computer, Tablet
und Smartphone.

zur mobilen Webseite

Weitere Angebote

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH