Lokales

Aurich

Ein Brief kann Leben retten

Gerold Siemer (Gruppensprecher der Amnesty-Gruppe Papenburg) und Helen Wessels (Amnesty Papenburg) hoffen darauf, dass bald auch in Aurich eine Regionalgruppe der Menschenrechtsorganisation gegründet wird.Foto: Lindenbeckl
Gerold Siemer (Gruppensprecher der Amnesty-Gruppe Papenburg) und Helen Wessels (Amnesty Papenburg) hoffen darauf, dass bald auch in Aurich eine Regionalgruppe der Menschenrechtsorganisation gegründet wird.Foto: Lindenbeckl

Amnesty International möchte in Aurich demnächst eine Regionalgruppe gründen.

lin Aurich. „Sie können ihre Zeitung an jedem x-beliebigen Tag aufschlagen und Sie werden einen Bericht über jemanden finden, der irgendwo auf der Welt gefangengenommen, verhaftet oder gefoltert wird, weil seine Ansichten seiner Regierung nicht gefallen.“ Dieser Ausschnitt aus einem…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit ON-online oder ON-onlinePlus
immer und überall informiert -
auf Ihrem Computer, Tablet
und Smartphone.

zur mobilen Webseite

Weitere Angebote

© Ostfriesische Nachrichten GmbH - Made with newsdirect