Ostfriesland

Westrhauderfehn

Vierjähriger ertrinkt bei Sturz in See

Feuerwehr und Rettungsdienst waren im Einsatz. Bild: Radtke

Von Günter Radtke und Timo Sager

In Westrhauderfehn ist am Sonntagnachmittag ein vierjähriger Junge in den Hahnentanger See gestürzt und ertrunken. Ein Taucher barg das Kind, es wurde ins Krankenhaus geflogen. Dort starb der Junge am Abend.

Der Rettungshubschrauber kreiste über dem See. Bild: Radtke
Westrhauderfehn - Bei einem Unglück am Hahnentanger See in Westrhauderfehn ist am Sonntag ein vierjähriger Junge ertrunken. Das teilte die Polizei am Sonntagabend mit.

Der Junge war am Nachmittag in den See gestürzt und untergegangen. Passanten begannen die Suche. Die herbeigerufene Feuerwehr suchte von Booten aus. Auch Taucher waren im Einsatz. Der Rettungshubschrauber Christoph 26 kreiste über dem See und suchte aus der Luft nach dem Jungen.

Ein Taucher fand das Kind in Ufernähe. Der Junge wurde reanimiert und mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Oldenburg geflogen. Dort starb der Junge am Sonntagabend.

Sabine Robinson 21.06.2020
20:25 Uhr
Wir halten unsere Kinder heute extra fest im Arm und denken mit offenen Herzen an die arme Familie. Ruhe in Frieden, kleiner Mann.
zur mobilen Webseite

Weitere Angebote

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH