Ostfriesland

Juist

Feuer in Dünen: Polizei vermutet Brandstiftung

Die Feuerwehr war auf Juist im Einsatz. Bild: Arend Janssen-Visser/Feuerwehr

Die Polizei auf Juist sucht nach einem mutmaßlichen Brandstifter. Der Unbekannte soll Unterholz in den Dünen angezündet haben. Die Feuerwehr löschte die Flammen. Verletzt wurde niemand.

Juist - Ein Unbekannter hat am Montagnachmittag auf Juist vermutlich Unterholz in den Dünen in Brand gesetzt. Wie die Polizei mitteilte, hatten Passanten das Feuer in der Nähe des Hammersees gegen 17.30 Uhr entdeckt. Sie alarmierten die Feuerwehr und versuchten, die Flammen selbst zu löschen. Dies gelang schließlich mit Unterstützung der Einsatzkräfte. Verletzt wurde niemand.

In unmittelbarer Nähe des Brandortes wurde laut Polizei eine Person gesehen, die zu Fuß aus Richtung der Brandstelle kam. Der Unbekannte soll keine Anstalten gemacht haben, den Passanten beim Löschen des Feuers zu helfen.

Der Mann, der nach Angaben der Beamten mit dem Brand in Verbindung gebracht werden könnte, wird folgendermaßen beschrieben:

  • etwa 30 bis 40 Jahre alt
  • etwa 1,80 Meter groß
  • schlank
  • schwarzes, volles kurzes Haar
  • trug eine dunkle Jacke sowie eine Jeanshose

Die Polizei auf Juist bittet diese Person und Zeugen, die etwas beobachtet haben, sich unter Telefon 04935/1210 zu melden.

zur mobilen Webseite

Weitere Angebote

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH