Lokales

Aurich

Auricher Absolventen feierten Schulabschluss

Die Absolventen der Fachoberschule Technik.

Die Fachoberschulen Technik und Gestaltung der Berufsbildenden Schulen 2 in Aurich haben 45 Schüler verabschiedet. Für herausragende Fachleistungen wurden Stefan Eilers sowie Svenja Harms geehrt.

Die Absolventen der Fachoberschule Gestaltung. Fotos: privat
Aurich. 45 Absolventen der beiden Fachoberschulen Technik (FOT) und Gestaltung (FOG) der Berufsbildenden Schulen (BBS) 2 Aurich haben gemeinsam mit ihren Eltern, Lehrkräften und Freunden ihren Schulabschluss gefeiert. „Mit dem Zeugnis der Fachhochschulreife steht ihnen nun der Weg offen in eine aussichtsreiche berufliche Zukunft“, heißt es in einer Mitteilung der BBS 2.

Die Absolventen

Ihre Abschlusszeugnisse erhielten:

FOT 12: Inka Behrends, Halit Boral, René Conrads, Stefan Eilers, Jannik Fecht, Tobias Gerdes, Johann Goldenstein, Daniel Hahn, Niklas Hieronimus, Björn Kaupper, Franziska Kleen, Sönke Lücht, Jakob Michel, Anna-Lena Middelbeck, Tomko Murhoff, Justin Oest, Malte Onken, Malte Paeben, Kevin Prüssmeier, Simon Saathoff, Danel Schneider, Lennart Stanze, Marek Stoltenberg und Kaan Türkili.

FOG 12: Nadine Abdel-Khalek, Monja Bohlen, Lena Damm, Anna-Lena Früchtenicht, Anna Großhennig, Hille Günsel, Nick Hamer, Nils Hamer, Svenja Harms, Hilka Ihnen, Jana Ippen, Anna-Lena Kaiser, Aileen Krause, Mirja Leszinski, Deike Lienemann, Anneke Lührsen, Jan-Ole Musiol, Lisa Osterthun, Jacqueline Otto, Michael Saathoff und Elena Sperling.

Während ein großer Teil der erfolgreichen Absolventen ein Studium an einer Fachhochschule aufnimmt, werden einige zunächst den Weg in eine Berufsausbildung einschlagen, heißt es weiter in der Mitteilung. Anja Poppen, stellvertretende Schulleiterin der BBS 2, lobte den Leistungswillen und die hohe Motivation der erfolgreichen Fachoberschüler. Für einen großen Teil der Absolventen sei der Besuch der Fachoberschule eine sehr bewusste und zielorientierte Entscheidung gewesen, nach der Gesellenprüfung die Hochschulzugangsberechtigung zu erwerben, um ihre beruflichen Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu erhöhen. Diese Schüler seien aus zum Teil unterschiedlichen Ausbildungsberufen gekommen. Neben Elektrotechnikern, Anlagenbauern, Kfz-Mechatronikern, Maurern, Tischlern habe auch eine gelernte Goldschmiedin noch einmal die Schulbank gedrückt, um danach studieren zu können. Die anderen Schüler hätten ihren schulischen Weg nach dem Realschulabschluss an der zweijährigen Fachoberschule fortgesetzt. In den Reden zogen sowohl die Lehrer als auch die Schüler eine durchweg positive Bilanz der vergangenen ein oder zwei Schuljahre in der FOT oder FOG, die zum zweithöchsten Schulabschluss führen, der Fachhochschulreife.

Für herausragende Fachleistungen wurden Stefan Eilers (FOT) sowie Svenja Harms (FOG) mit einem Buchpreis geehrt. Den Sonderpreis der Fachhochschule Emden-Leer für soziales Engagement überreichte FOG-Klassenlehrerin Ulrike Homrighausen an Elena Sperling und Anna Großhennig.

zur mobilen Webseite

Weitere Angebote

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH