Sport

Interview

Klootschießen ist Sorgenkind des Verbandes

Optimistisch in die Zukunft: Johannes Trännapp (links), Vorsitzender des Landesklootschießer-Verbandes Ostfriesland, glaubt, dass in 50 Jahren auch noch geboßelt wird. Am Freitagabend findet die Hauptversammlung in Ardorf statt. Trännapp erwartet einen reibungslosen, harmonischen Ablauf. Foto: Vortanz
Optimistisch in die Zukunft: Johannes Trännapp (links), Vorsitzender des Landesklootschießer-Verbandes Ostfriesland, glaubt, dass in 50 Jahren auch noch geboßelt wird. Am Freitagabend findet die Hauptversammlung in Ardorf statt. Trännapp erwartet einen reibungslosen, harmonischen Ablauf. Foto: Vortanz

Von Wolf-Rüdiger Saathoff

Seit zwölf Jahren ist Johannes Trännapp ostfriesischer Verbandschef der Boßler und Klootschießer. Er glaubt an eine Zukunft des Boßelsports. Was das Klootschießen angeht, hat er Zweifel.

Ostfriesland. Er geht in sein zwölftes Jahr als Vorsitzender des Landesklootschießerverbandes Ostfriesland. Johannes Trännapp aus Hage feilt noch an…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit ON-online oder ON-onlinePlus
immer und überall informiert -
auf Ihrem Computer, Tablet
und Smartphone.

zur mobilen Webseite

Weitere Angebote

© Ostfriesische Nachrichten GmbH - Made with newsdirect