Lokales

Greetsiel

Seit Tagen vermisster 82-Jähriger ist tot

Traurige Gewissheit: Der vor Tagen vermisst gemeldete Rentner ist tot. Bild: lassedesignen/Fotolia

Von Sven Schiefelbein

Bald vier Tage nach seinem Verschwinden ist am Donnerstag die Leiche eines 82 Jahre alten Mannes in Greetsiel gefunden worden. Passanten entdeckten sie am Vormittag in einem Graben. Die Polizei schließt ein Fremdverschulden aus.

Greetsiel - Tagelang suchten Einsatzkräfte mit Hochdruck nach einem 82 Jahre alten Mann. Nun gibt es traurige Gewissheit: Der Mann, der am Sonntagabend aus einer Seniorenwohnanlage in Greetsiel verschwunden war, ist tot. Nach Polizeiangaben wurde seine Leiche am Donnerstagvormittag gefunden. Sie lag in einem wasserführenden Graben, wie eine Sprecherin der Polizei sagte.

Zeugen hatten den Mann in dem schwer zugängigen und dicht bewachsenen Gebiet innerhalb einer Siedlung entdeckt und die Polizei gerufen. Auch Einsatzkräfte der Feuerwehr waren ausgerückt und konnten die Leiche erst bergen, als der Wildwuchs entfernt worden war. Noch ist unklar, wie der Mann ums Leben kam. Laut Sprecherin wird ein Fremdverschulden allerdings ausgeschlossen. Ob die Leiche obduziert werden soll, muss nun die Staatsanwaltschaft entscheiden.

Seit dem Verschwinden des Mannes hatten Einsatzkräfte der Feuerwehren, die DRK-Rettungshundestaffel Ostfriesland und die Polizei nach dem Mann gesucht. Neben Feldern wurden unter anderem auch Gewässer akribisch abgesucht. Polizeihunde, ein Hubschrauber sowie ein Sonarboot waren im Einsatz. Nach dem Verschwinden des Mannes waren auch Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen, denen die Polizei nachgegangen war.

zur mobilen Webseite

Weitere Angebote

© Ostfriesische Nachrichten GmbH - Made with newsdirect