Ostfriesland

Leer

Polizei zieht getunte Autos aus dem Verkehr

Getunte Autos standen im Mittelpunkt der Kontrollen der Polizei in Leer. Symbolbild: Pixabay

In Leer hat die Polizei am Wochenende speziell umgebaute Autos kontrolliert. Drei Fahrer mussten ihre getunten Wagen an Ort und Stelle stehenlassen. Zwei andere waren deutlich zu schnell unterwegs.

Leer - Die Polizei hat in der Nacht von Freitag auf Sonnabend in Leer neun Autos aus dem Verkehr gezogen. Sie waren per Tuning soweit umgebaut, dass ihre Betriebserlaubnis nicht mehr gültig war. Das teilte die Polizei am Montag mit. Drei Autos wurden bei den speziellen Kontrollen der umgebauten Pkw noch vor Ort stillgelegt. Technische Verstöße gab es bei insgesamt 15 Wagen.

59 Fahrer waren außerdem zu schnell. Einer von ihnen war mit Tempo 86 in der Stadt unterwegs. Ihm droht – wie einem weiteren – der Entzug des Führerscheins.

zur mobilen Webseite

Weitere Angebote

© Ostfriesische Nachrichten GmbH - Made with newsdirect